Logo

Schwachstellen-Angriffe gemäß "Kölner Studie"
Einstiege Einfamilienhaus Mehrfamilienhaus
Anteil 1998
Anteil 1995
Anteil 1998
Anteil 1995
Balkontüren 51,64% 47,78% 22,65% 25,1%
Fenster 31,73% 33,19% 20,67% 25,3%
Haus-/
Wohnungseingangstüre
9,16% 12,47% 56,6% 49,9%
Kellertüre 4,64% 6,45% nicht erfasst
Kellerfenster 2,07%
Dachfenster 0,65% nicht erfasst
Sonstige 0,09%

Täter-Arbeitsweisen (modi operandi)
beim Angriff auf Türen gemäß "Kölner Studie"
Arbeitsweise Fallzahlen Anteil 1998 Anteil 1995 Anteil 1992
Aufhebeln
923
73,07%
56,05%
61,51%
Schließzylinder-
Überwindung
238 17,68% 23,54% 17,76%
Aufbruch mit körperlicher Gewalt 86 6,39% 7,99% 8,75%
Öffnen ohne erkennbare Spuren 83 6,17% 11,49% 12,37%
Durchbruch durch Glasfüllung 7 0,52% 0,45% 0,21%
Durchbruch durch Holzfüllung 6 0,45% 0,48% 0,20%
Sonstiges 2 0,15% 0,00% 0,00%

Täter-Arbeitsweisen (modi operandi) beim Angriff
auf Fenster / Balkontüren gemäß "Kölner Studie"
Arbeitsweise
Fallzahlen
Anteil 1998
Anteil 1995
Anteil 1992
Aufhebeln 1220 70,19% 68,46% 69,69%
Glas-Durchgriff + entriegeln 234 13,46% 10,06% 11,07%
Öffnen aus gekipptem Zustand 180 10,35% 12,78% 12,42%
Offen / unverschlossen 54 3,10% 6,63% 5,82%
Glas einschlagen + Durchstieg 33 1,90% 1,18% 0,45%
Aufbruch mit körperlicher Gewalt 9 0,51% nicht erfasst nicht erfasst
Rahmen durchbohrt, entriegelt 2 0,11% 0,58% 0,11%