Logo
p
Sicherheits-Check
für gewerbliche Risiken

Name, Vorname *
Firma *
Straße *
PLZ *
Ort *
Telefon privat
Fax privat
Telefon dienstl.
Fax dienstl.
E-Mail
  Bitte die Felder mit * ausfüllen

  JA NEIN
Werden Ihre Eingangs-, Keller-, Hinterausgangs- und / oder Garagentüren nach Ihrer Meinung Druck- oder Hebelbelastungen von mind. 800 kg widerstehen ?
Werden Ihre Fenster, abgesehen von der Verglasung, nach Ihrer Meinung Druck- oder Hebelbelastungen von mind. 800 kg widerstehen ?
Gibt es Fenster oder Türen mit Einbruch hemmender Verglasung oder Einbruch hemmenden Rolläden, Rollgittern oder Gittern ?
Sind eventuell vorhandene Lichtkuppeln und Dachfenster gegen Einstieg gesichert ?
Sind die Gitterroste zu Kellerschächten massiv gesichert ?
Sind die Außentüren mit hochwertigen Schließzylindern ausgestattet ?
Wissen Sie, ob noch alle Schlüssel Ihres Schließsystems vorhanden sind und sind Sie sicher, dass keine "schwarzen" Schlüssel existieren ?
Ist Ihnen bekannt, ob Ihre Schließanlage noch dem Patentschutz unterliegt (oder sind eventuell Schlüssel frei kopierbar) ?
Sind die Schließzylinder mit Schutzbeschlägen gegen Abbrechen, Herausziehen und Aufbohren geschützt ?
Haben Sie die Möglichkeit, die Bewegung von Besuchern Ihres Hauses durchgängig zu kontrollieren ?
Sind eventuelle Einfahrten und der Betriebshof sowie vorhandene Eingänge ausreichend beleuchtet ?
Lässt sich das Außenlicht mit Bewegungsmeldern und auch von innen einschalten ?
Sind eventuelle Außen-Steckdosen von innen abschaltbar ?
Sind die Telefon-Zuleitungen unterirdisch in das Gebäude verlegt ?
Sind eventuell auf dem Grundstück (oder auf Nachbargrundstücken) vorhandene Leitern weggeschlossen oder angekettet ?
Sind Ihre Wertsachen mit allen wichtigen Merkmalen registriert, fotografiert und soweit möglich mit der FEIN-Nummer gekennzeichnet ?
Gibt es eine Einbruch-Meldeanlage mit Aufschaltung auf einen Wachdienst ?
Werden Ihre Computerdaten regelmäßig gesichert und die Speichermedien feuersicher und antimagnetisch aufbewahrt ?
Gibt es einen Wertschutzschrank mit einem angemessenen Widerstandsgrad ?
Sind ausreichende Maßnahmen zur Brand-Früherkennung getroffen und ist die Fluchtwege-Kennzeichnung ordnungsgemäß ?
Sind Ihre Flucht- und Rettungswege sowie -Türen gegen Missbrauch gesichert ?